Kleine Geo-Bag von #pattydoo

Dieser Beitrag enthält eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und ein Tutorial zur Verwendung von zwei unterschiedlichen Stoffen

<<Beitrag enthält Werbung>>
geobag-foto

Dieses kleine Kosmetiktäschlein wurde nach dem Schnitt #Geo-Bag von #pattydoo erstellt.

Ich habe den Schnitt geteilt, weil ich für das mittlere Dreieck ein anderes Material verwenden wollte.

Das geänderte Schnittmuster für die Teilung kannst du dir hier herunterladen: Geo-Bag mit Teilung.

Und zwar hatte ich noch ein kleines bisschen  von dem mit Goldpartikeln versetzten Korkstoff übrig, aus dem ich das Taschen-Set für meine Tochter genäht hatte. Das weiche goldfarbene Kunstleder habe in dem holländischen Onlineshop www.driessenstoffe.de gefunden.

Ich habe dieses Täschlein nun schon einige Male genäht und möchte mir daher nicht jedes Mal das Video anschauen. Für diesen Zweck habe ich mir die einzelnen Schritte aufgeschrieben:

Näh-Anleitung für die Geo-Bag – Schritt für Schritt

  • Vorbereitungen

♦ Schneide alle Teile gemäß der Anleitung aus Außenstoff, Futterstoff und Einlage zu.

♦ Stecke die Teile des Außenstoffes rechts auf rechts an den markierten Seiten aufeinander und steppe sie zusammen. Es muss die gleiche Form haben, wie die Teile des Futterstoffes und der Einlage.

♦ Bügle die Einlage auf die linke Seite des Futterstoffes.

  • Reißverschluss

♦ Der Endlos-Reißverschluss sollte für die kleine Geo-Bag 41 cm lang sein. Nähe den Reißverschluss mit einem Kantennähfuß rechts auf rechts an den Außenstoff. Die Nahtzugabe muss 1 cm sein.

♦ Nähe nun das Futter rechts auf rechts an der selben Naht an. Beginne aber mit einem Abstand von 1,5 cm von der äußeren Kante.

♦ Die andere Reißverschluss-Hälfte nähst du nun auf der anderen Seite genauso rechts auf rechts an den Außenstoff.

♦ Klappe nun die zweite Futterhälfte rechts auf recht um und stecke sie an den Reißverschluss fest. Nähe entlang der ersten Naht. Lass bitte wieder 1,5 cm Abstand von der offenen Kante.

♦ Öffne den Reißverschluss. Außen- und Futterstoff werden zur Seite geklappt. Die Stoffkanten kannst du jetzt evtl. auch bügeln, damit sie sich besser nähen lassen. Bei Kunstleder musst du allerdings ein feuchtes Tuch darunter legen.

♦ Steppe den Stoff entlang des Reißverschlusses knappkantig ab. Der Außenstoff liegt dabei oben. An den äußeren Kanten lässt du wieder 1,5 cm offen.

♦ Fädle die Schieber auf den Reißverschluss.

  • Taschenteile zusammen nähen

♦ Mit dem normalen Nähfuß nähst du nun die beiden kleinen Dreiecke vom Außenstoff zusammen.

♦ Diese werden nun an das große Dreieck genäht. Die Nahtzugabe legst du dabei zur Seite.

♦ Auf der anderen Seite machst du das genauso.

♦ Das Futter wird nun auf die gleiche Weise zusammen genäht. An der langen Naht lässt du an einer Seite eine ca. 15 cm große Wendeöffnung.

  • Seitliche Öffnungen schließen

♦ An der Seite, wo alle Stofflagen bis zur Kante genäht wurden, ziehst du alles auseinander. Der Reißverschluss schaut dabei gerade heraus. Nähe alle Stofflagen zusammen.

♦ Auf der anderen Seite nähst du Außenstoff und Futterstoff einzeln zusammen.

♦ Beginne mit dem Außenstoff. Der Futterstoff liegt oben und wird zur Seite geklappt. Nähe nun die Stofflagen zusammen.

♦ Setze wieder den Kantennähfuß ein. Drehe das Teil um, klappe den Außenstoff zur Seite und nähe das Futter zusammen. Die Nahtzugabe beträgt hier 1,5 cm.

  • Fertigstellung der Geo-Bag

♦ Nun kannst du die Reißverschluss-Enden kürzen und die Nahtzugaben an den Ecken zurückschneiden.

♦ Wende das Täschlein und schließe die Wendeöffnung mit einer unsichtbaren Matratzennaht oder mit der Nähmaschine.

Hier kannst du dir diese Anleitung herunterladen: Download Anleitung für die GeoBag.

Aus dem gleichen Material habe ich auch die Quasten gebastelt. Das ging recht schnell und einfach.

Hier kansst du dir anschauen, wie die Quasten gebastelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.